Keller in Bonn

Nachdem Herr Divossen im Victoriabad seinen Film „Drinnen Gemütlichkeit, draußen nur Kännchen“ den ABKMitgliedern und Gästen vorführte, haben Sie jetzt die Möglichkeit, die Bonner Keller kennen zu lernen und etwas über deren Geschichte zu erfahren.

Vortragsabend mit Liedern von Bob Dylan

Der Bonner Schauspieler Ingmar Jochem interpretiert Lieder des Nobelpreisträgers Bob Dylan ist der erste Musiker, der den Literaturnobelpreis erhalten hat. Damit hat der Liedtext als literarische Form große internationale Anerkennung erfahren. Bob Dylans Song-Texte speisen sich aus vielen verschiedenen literarischen Quellen und zeichnen sich durch sprachliche Kraft und Bilderreichtum aus. Ingmar Jochem, Bonner Theaterpädagoge und freier Schauspieler, begibt sich auf die Spuren des amerikanischen Songpoeten und zeichnet den Weg vom Shooting-Star der amerikanischen Folkszene und politischen Sänger zum Literaturnobelpreisträger von heute nach. Im Mittelpunkt steht natürlich seine Lyrik, aber der Dichter kommt auch in autobiographischen Texten zu Wort.
Und weil ein Abend über Bob Dylan nicht ohne Musik auskommt, greift Ingmar Jochem an diesem Abend auch mal zur Gitarre.

Führung durch die Ausstellung CRANACH. Meister – Marke – Moderne

Um unsere Mitglieder, die keine E-Mail-Adresse haben, nicht zu benachteiligen bieten wir nochmals eine im Museum Kunstpalast in Düsseldorf an.
Das Museum zeigt ca. 200 Gemälde und Grafiken aus nationalen und internationalen Sammlungen, darunter auch das Meisterwerk die „Madonna mit Kind“ von Lukas Cranach dem Älteren.
Lukas Cranach der Ältere zählt zu den einflussreichsten und bestbezahltesten Malern der Deutschen Renaissance. Er wurde 1505 von Kurfürst Friedrich dem Weisen an den sächsischen Hof nach Wittenberg berufen. Hier schuf er jene Gemälde, die auch zur Verbreitung der Reformationbeitrugen und unser heutiges Bild von dieser Zeit prägen.
Wir wollen, passend zum Reformationsjubiläum, mit einer fachkundigen Führung diese außergewöhnliche Ausstellung im Museum Kunstpalast in Düsseldorf erleben.

Schriftliche Anmeldung: sofort, spätestens bis 7. Juli 2017

Henry Moore – Vision, Creation, Obsession

Mit einer Führung (90 min) werden wir in die Ausstellung „Henry Moore – Vision, Creation, Obsession“ eines des bedeutendsten Bildhauer der Moderne eingeführt. Das Museum zeigt diese Ausstellung zu seinem 10-jährigen Jubiläum. Anreise ist individuell (von Bonn und Bad Godesberg fahren Züge zum Bahnhof Rolandseck). Bei Bedarf können ggfs. Fahrgemeinschaften gebildet werden.
Es können bis zu 25 Personen an der Führung teilnehmen, daher wird eine rasche Anmeldung empfohlen.
Im Anschluss können wir uns im Bistro des Museums treffen, um die Ausstellung zu besprechen. (optional, bitte bei Reservierung angeben, Selbstzahler)