Besichtigung der Beethovenhalle Bonn

Die Beethovenhalle dient seit ihrer Eröffnung im Jahr 1959 als Hauptspielstätte der Beethovenfeste. Sie wurde in großer Verehrung vor dem Werk und der Person Ludwig van Beethovens geschaffen und repräsentiert in besonderer Weise Demokratie-, Architektur- und Musikgeschichte. Nach dem Verlust des historischen Plenarsaales von Hans Schwippert verbleibt sie als authentisches Zeugnis für die Nachkriegsarchitektur und die Zeit Bonns als Bundeshauptstadt.

Die Beethovenhalle ist ein herausragendes Baudenkmal und stellt einschließlich ihrer Gärten und Außenanlagen ein außergewöhnliches und originelles Beispiel für das organische Bauen dar. Denkmalschutz ist ein wichtiger Faktor der Kultur, die immer auch Erinnerungskultur ist, und die ihre lebendigen Orte braucht.

Die Beethovenhalle ist aufgrund ihrer Geschichte ein nationales Denkmal und Wahrzeichen der Demokratie in Deutschland.

Sie stellt das Ergebnis einer großen gemeinsamen Anstrengung von Stadt, Land, Bund, Bonner Bürgerschaft und zahlreichen renommierten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens dar.

Wir werden mit fachkundiger und engagierter Führung vom Haupteingang aus die große Architektur und die kleinen Details des Gebäudes außen und innen kennen lernen.