Ein Abend mit Heinrich Heine

»Ich habe gerochen alle Gerüche in dieser holden Erdenküche« Eine Vorführung von und mit Engelbert Decker, Stimme und Gero Meißner, Klavier Dr. Engelbert Decker, Arzt, Sänger und Rezi­tator, wird uns, begleitet von Gero Meißner, Pianist und Musikpädagoge, auf eine Reise durch das Lebenswerk von Heinrich Heine mitnehmen.
In einer Art Lebensrückschau erzählt Engelbert Decker in der Figur Heinrich Heines scharfsinnig, zärtlich, heiter, bissig, melancholisch, verzaubernd, kritisch und verzweifelt über sein Leben, sein Lieben, seine Leidenschaft und sein Sterben.
Mit Texten aus dem lyrischen Werk, den Briefwechseln, den ›Reisebildern‹, den ›Geständnissen‹ und den ›Memoiren‹ ent­steht ein ›biographisches Seelen-Portrait‹. Es spiegelt Heinrich Heine als jenen wider, der er für viele Generationen war und ist, näm­lich einer der wenigen deutschen Dichter von europäischem Rang – wenn nicht sogar ein Weltpoet.
Inspiriert von der unwiderstehlichen Liebeslyrik des zerrissenen Dichters und seinem beißenden Spott, dem Reise- und Naturschriftsteller, dem politischen Journa­listen und dem verbotenen Sänger im Exil, stellt Engelbert Decker das Leben von Heinrich Heine dar.

 

Unglaublich intensiv und mit denken­dem Herzen begleitet von Gero Meißner am Klavier.