Klosterlandschaft Heisterbach

Das Klosterleben in Heisterbach hat eine lange Geschichte. 1202 war die Umsiedlung vom unwirtschaftlichen Petersberg nach Heisterbach abgeschlossen. Die Abteikirche wurde am 18. Oktober 1237 geweiht. Mit 88 m Länge übertraf dieser Bau alle romani­schen Kirchen Kölns, außer dem damaligen romanischen Dom.
Über 600 Jahre prägten Gebet und Arbeit der Mönche die Region, bis durch die Säku­larisation von 1803 auch Heisterbach aufge­hoben wurde. Seit der Umgestaltung des gesamten Areals präsentiert sich die Kloster­landschaft von ihrer schönsten Seite.