Buongiorno Umbria!

Zwischen Rom und der Toskana, im grünen Herzen Italiens, liegt das weniger bekannte Umbrien, das jedoch unbedingt einen Besuch wert ist.Ausgangspunkt unserer kulturellen Streifzüge ist die mittelalterliche Stadt Bevagna.

Etwas außerhalb – in herrlicher Panoramalage – liegt die charmante Hotelanlage, in der wir während unseres einwöchigen Aufenthaltes wohnen. Unsere Koffer werden erst wieder zum Rückflug gepackt.Wir fliegen mit der Lufthansa-Tochter „„germanwings“ vom Flughafen Köln/Bonn um 13:15 Uhr nach Rom, Ankunft 15:10 Uhr (vorbehaltlich Flugplanänderung).

Hier erwartet uns unsere Reisebegleiterin, die Kunsthistorikerin Frau Jenny Schmidt. Sie ist vielen ABK-Mitgliedern in guter Erinnerung, denn sie begleitete bereits einige unserer Studienreisen. Sie verfügt nicht nur über ein umfassendes Wissen, sondern versteht es auch, dieses auf eine verständliche Art zu vermitteln.

Wir fahren gemeinsam in unsere Hotelanlage oberhalb von Bevagna.

Der nächste Tag ist Assisi gewidmet, der mystischen Heimat des Heiligen Franziskus; seine Verehrung ist allgegenwärtig. Hier bewundern wir die Basilika mit seinem Grab und dem großartigen Freskenzyklus von Giotto.

Ein Spaziergang durch das mittelalterliche Stadtzentrum führt uns durch verwinkelte, malerische Gassen.

In Torgiano, einem kleinen umbrischen Dorf, besichtigen wir die einzigartigen Weinund Olivenölmuseen und essen in einem typischen Restaurant in Panoramalage zu Abend.

Am dritten Tag führt unsere Fahrt zunächst an den Trasimeno-See, dem größten See Mittelitaliens mit drei Inseln und kleinen, verträumten Fischerdörfern.

Danach geht es nach Perugia, der internationalen Universitätsstadt. Eine einzigartige Rolltreppe führt durch die mittelalterliche Festung „Rocca Paolina“ zum „Corso Vanucci“, dem Zentrum dieser charmanten Stadt. Wir flanieren zum „Palazzo die Priori“, zum Dom und zum Brunnen „Fontana Maggiore“.

Am Vormittag des vierten Tages besichtigen wir Bevagna. Dieser Ort, der uns für eine Woche Gastfreundschaft bietet, ist eines der schönsten mittelalterlichen Zentren Italiens.

Ein grundlegender Bestandteil der italienischen Kultur ist ihre vielfältige Küche.

Die umbrische Küche hat ihre besonderen Leckerbissen. Am Nachmittag nehmen wir an einem Kochkurs im Hotel teil.

Der nächste Tag führt uns nach Spoleto mit seinen gut erhaltenen Häusern aus dem Mittelalter, deren Grundmauern bis in römische Zeit zurück reichen. Der Besuch dieser Stadt ist ein weiterer Höhepunkt unserer Reise. Ein absoluter Blickfang ist die Aquädukt-Brücke „Ponto delle Torri“, die schon von Goethe bewundert wurde.

Am sechsten Tag besuchen wir zunächst Orvieto. Stolz thront diese Stadt auf einem Plateau aus Tuffstein, 200 m über dem Tal.

Mit einer Seilbahn fahren wir zum historischen Stadtkern, bewundern die Palazzi und den gotischen Dom – ein Wunderwerk mittelalterlicher Baukunst.

Den Nachmittag verbringen wir in Todi, der Stadt mit dem Ruf, die lebenswerteste der Welt zu sein. Der Dom und die Kirche „„San Fortunato“ sind Meisterwerke der Gotik und Romanik. Außerdem sehenswert ist die Piazza del Popolo mit dem eleganten Palazzo die Priori aus der Renaissancezeit.

Am letzten Tag unserer Reise besuchen wir den malerischen, von Olivenhainen umgebenen Ort Spello.

In der Kirche Santa Maria Maggiore bestaunen wir Fresken aus dem 15. Jahrhundert.

Danach geht es nach Montefalco, wörtlich „Falkenberg“, ein treffender Name für diesen charakteristischen Ort. Hier werden sehr gute Weine produziert, daher darf eine Weinprobe nicht fehlen. Damit lassen wir diese schöne Reise ausklingen.

Dienstag, den 17. Juni: Transfer zum Flughafen Rom-Fiumicino und Rückflug mit „germanwings“ nach Köln/Bonn um 15:50 Uhr, Ankunft: 17:50 Uhr (vorbehaltlich Flugplanänderung).

Wichtiger Hinweis: Eine Einstimmung auf die Reise, Kennenlernen der Teilnehmer und nähere Hinweise besprechen wir am Dienstag, den

15. April 2014, um 18:00 Uhr im Restaurant des Bonner Tennis- und Hockey-Vereins (nähere Beschreibung Seite 20) Check-in-Zeiten (ca. 2 Stunden vor Abflug)

Zeitraum
10.6.2014 -17.6.2014

Leistungen

Direktflüge mit germanwings von Köln/Bonn
nach Rom und zurück
Qualifizierte Reiseleitung und Führungen gemäß
Programm
Komfort-Reisebus in Italien
7 Übernachtungen im guten *** Hotel
mit Halbpension gemäß Programm
1 Weinprobe in Montefalco
Eintritte für die im Programm angegebenen
Besuche

Beitrag ABK Mitglieder
1190 Euro

Beitrag Gäste
1230 Euro

Einzelzimmerzuschlag
180 Euro

Schriftliche Anmeldung bis spätestens
1395100800

Leitung
Christine Crott

Sonstige Hinweise

Verantwortlich im Sinne des Reiseverkehrsgesetzes:
gentilcore touristik, Bonn

Anzahlung: 180 Euro