Der Bodensee und die Bregenzer Festspiele

Der Bodensee ist flächenmäßig der drittgrößte See Mitteleuropas und liegt in der Region zwischen Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein. Die Schönheit der Landschaft im Alpenvorland und sein günstiges Klima prägen seine Beliebtheit.

Das erste Ziel unserer Studienreise ist jedoch Ulm. Das Stadtbild wird beherrscht von der größten Sehenswürdigkeit der Stadt, dem Ulmer Münster. Bei unserem geführten Rundgang werden wir allerdings auch andere Sehenswürdigkeiten, wie das Rathaus mit der astronomischen Uhr oder das restaurierte Fischer- und Gerberviertel, entdecken. Am Nachmittag setzen wir unsere Fahrt nach Friedrichshafen fort. Friedrichshafen, die uralte ehemalige Freie Reichsstadt Buchhorn, wurde vom ersten württembergischen König Friedrich umbenannt und sollte nach seinem Willen zu einem Zentrum des Bodenseehandels aufsteigen. In der Hauptsache wurde die Stadt dann durch den Luftschiffbau des Grafen Zeppelin weltbekannt.

Am nächsten Vormittag machen wir einen geführten Spaziergang in Friedrichshafen, werden das Zeppelin Museum und eventuell auch den Hangar besichtigen.

Auch für einen Bummel durch Friedrichshafen und an der Seepromenade bleibt genügend Zeit. Am Nachmittag besuchen wir Lindau, mit 24.000 Einwohnern die größte Stadt am bayerischen Ufer des Bodensees. Sie besteht aus der malerischen Inselstadt Lindau im Bodensee, der eigentlichen Altstadt, und der sich zwischen Obstkulturen erstreckenden Gartenstadt mit Wohn- und Erholungsgebieten.

Natürlich ist der Besuch des Pflanzenparadieses der Familie des schwedischen Grafen Bernadotte auf der Insel Mainau ein Muss. Auch wenn sicher einige die „Blumeninsel“ kennen, ist der Besuch der immer wieder anders gestalteten prachtvollen Park- und Gartenlandschaft fester Bestandteil eines Bodenseebesuchs.

Nach ausreichendem Aufenthalt fahren wir nach Konstanz und lernen die Stadt bei einem geführten Rundgang kennen. Anschließend fahren wir mit der Fähre nach Meersburg. Wahrzeichen des Ortes ist die älteste bewohnte Burg Deutschlands, in der auch die Dichterin Annette von Droste- Hülshoff wohnte und starb.

Ein Tagesausflug führt uns durch das wunderschöne Appenzeller Land. Einen ersten Aufenthalt haben wir in Appenzell. Danach geht es weiter nach St. Gallen. Unsere Reiseleiterin begleitet uns durch die Stadt und zur Stiftsbibliothek (Weltkulturerbe). Am Nachmittag bringt uns die Fähre von Romanshorn über den Bodensee zurück nach Friedrichshafen.

Ein weiterer Ausflug führt uns nach Ravensburg. Die Herrenstraße mit dem Ravensburger Tor, die Fresken an den Häusern sowie lustige Brunnen und Figuren geben der Stadt ein besonderes Flair. Auch hier ist selbstverständlich eine Stadtführung vorgesehen.

Der Höhepunkt der Reise ist der Besuch der Bregenzer Festspiele, die auch 2014 die „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart aufführen. Sie ist weltweit die größte Bühne ihrer Art. Wenn an lauen Sommerabenden die Sonne im Bodensee versinkt, am fernen Ufer verschwommene Lichter blinken und in der stets gigantischen Kulisse die Scheinwerfer angehen, werden selbst die größten Opernhäuser übertroffen, denn dieses Ambiente ist kaum zu überbieten.

Die Organisatoren machen keine Kompromisse und inszenieren einen kulturellen Hochgenuss, der – weil’s so schön ist – immer zwei Jahre lang wiederholt wird.

Zeitraum
30.7.2014 - 4.8.2014

Leistungen

Fahrt im modernen Reisebus
5 Übernachtungen mit Halbpension
im ****Hotel City Krone, Friedrichshafen
Stadtführung Ulm
Einheimische Reiseleitung bei den Ausflugsfahrten
nach St. Gallen, Appenzell, Friedrichshafen, Lindau,
Meersburg, Konstanz und Ravensburg,
incl. Stadtführungen
Eintritt Stiftsbibliothek St. Gallen
Eintritt und Führung im Zeppelin-Museum
Friedrichshafen
Eintritt und Führung auf der Insel Mainau
Fährüberfahrt Meersburg – Konstanz –
Meersburg
Fährüberfahrt Romanshorn – Friedrichshafen
Eintrittskarte in der Preiskategorie II zu den
Bregenzer Festspielen

Beitrag ABK Mitglieder
780 Euro

Beitrag Gäste
820 Euro

Einzelzimmerzuschlag
150 Euro

Schriftliche Anmeldung bis spätestens
1401148800

Leitung
Klaus Römer

Abfahrtsort- und Zeit
Bad Godesberg, Stadthalle 6:30 Uhr; Bonn, Quantiusstraße 7:00 Uhr

Sonstige Hinweise

Verantwortlich im Sinne des Reiseverkehrsgesetzes:
Omnibusbetrieb Jablonski

Anzahlung 150 Euro