Einwöchige Schiffs-Rad-Tour

Höhepunkte der Donau:
Passau – Bratislava – Budapest – Wien – Passau

Mit Rad und Schiff entlang der Donau – ein ganz besonderes Erlebnis, denn unser „schwimmendes Hotel“ ist immer dabei! Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren hat die ABK nicht das ganze Schiff (50 Kabinen) gechartert – sondern einen Teil davon – aber genügend, dass wir die Freude an einer schönen Flussfahrt, an interessanten Städten und am Radfahren gemeinsam genießen können.

Das beeindruckende Naturschauspiel der Schlögener Donauschlinge, die faszinierende Landschaft der Wachau mit ihren Weinterrassen, Burgen und Schlössern, die unberührten Auenwälder des Nationalparks Donauauen und das malerische ungarische Donauknie wechseln ab mit pulsierenden Metropolen. Neben unseren Radtouren erleben wir die Städte Bratislava, Budapest, Wien.

Unser Schiff wird oft in der Nacht fahren und uns „in den Schlaf schaukeln“ – oder wir können als Zuschauer vom Deck aus die nächtliche Landschaft genießen.

Bei den Radtouren gibt es fast immer zwei Möglichkeiten: „Genussradler“ nehmen eine kürzere Strecke (15-30 km), die „Sportlichen“ eine längere (etwa 40-60 km).

Die Entscheidung treffen wir erst vor Ort.

Auch wer einmal einen Tag gar nicht Rad fahren möchte, ist willkommen.

An Bord erwartet uns eine persönliche und familiäre Atmosphäre. Es gibt Zwei-Bett- Außenkabinen auf dem Hauptdeck und auf dem Oberdeck. Beide Kabinenarten sind ca.11 qm groß und ausgestattet mit zwei unteren Betten, Dusche, WC, regulierbarer Klimaanlage und einem Panoramafenster.

Der Unterschied: auf dem Oberdeck lässt sich das Fenster öffnen. Der Reisepreis auf dem Oberdeck ist €Euro 100 pro Person teurer als bei Unterbringung in einer Kabine auf dem Hauptdeck.

Das Schiff „NORMANDIE“ verfügt über einen Salon mit Bar, ein geschmackvolles Restaurant und ein Sonnendeck.

Wir werden am ersten Tag mit dem Bus nach Passau reisen und gegen 17:00 Uhr an Bord gehen. Gegen 19:00 Uhr legt unser Schiff ab und wir fahren etwa zwei Stunden nach Engelhartszell.

Am zweiten Tag beginnt die Radtour durch die romantische Flusslandschaft der Donauschlinge, einem der schönsten Donauabschnitte mit verträumten Dörfern am Fuße von saftig grün bewaldeten Hängen.

Im idyllischen Örtchen Brandstatt gehen wir wieder an Bord und setzen die Reise per Schiff fort. Ankunft in Hainburg am nächsten Morgen.

Durch den „Gemüsegarten Österreichs“, das Marchfeld, führt die Radtour am dritten Tag zum Schloss Hof mit seinem prachtvollen Terrassengarten. Nach Überqueren der „„grünen Grenze“ radeln wir entlang des einstigen „Eisernen Vorhangs“ in die Krönungsstadt Bratislava am Fuße der Kleinen Karpaten. Abends können wir (fakultativ) eine Fahrt mit dem Oldtimerzug durch die zauberhafte Altstadt genießen. In der Nacht fährt das Schiff nach Budapest.

Am vierten Tag können wir wählen zwischen einer Busfahrt zu den Sehenswürdigkeiten Budapests (fakultativ) und einem Radausflug in das Künstlerstädtchen Szentendre mit liebevoll restaurierter Altstadt, zahlreichen Kirchen und Künstlergalerien.

In der Nacht Schifffahrt nach Visegrád.

Die Radtour am fünften Tag führt durch das Donauknie und ist ein Ausflug in die Geschichte Ungarns. Wir radeln durch die malerische, sanft hügelige Landschaft der „Ungarischen Wachau“ bis nach Esztergom, wo die prachtvolle Basilika hoch über dem Burgviertel in den Himmel ragt. Nachts Schifffahrt nach Wien.

Am sechsten Tag entdecken wir Wien während einer Stadtrundfahrt per Fahrrad oder Bus (fakultativ) und erleben die berühmtesten Bauwerke hautnah: die Hofburg, den Stephansdom, den Prachtboulevard Ringstraße mit Staatsoper, Burgtheater und Rathaus, das bunte Hundertwasserhaus und das Riesenrad im Wiener Prater.

In der Nacht Schifffahrt nach Rossatz in der Wachau. Unsere Tour führt uns am siebten Tag durch die sanfte Hügellandschaft der Wachau, geprägt von verträumten Dörfern, Weinterrassen, Burgen, Klöstern und Ruinen.

Über dem Barockstädtchen Dürnstein thront der blaue Turm der Stiftskirche. In Weißenkirchen locken gemütliche Heurigenlokale direkt neben dem Radweg (Möglichkeit der Weinprobe). Am Etappenziel erwartet uns das imposante Stift Melk, einer der bedeutendsten Barockbauten Österreichs.

Am Abend feierliches Abschiedsdinner, nachts Schifffahrt nach Passau.

Voller schöner Eindrücke erreichen wir am achten Tag um ca. 11:30 Uhr Passau. Ausschiffung gegen 12:00 Uhr und Heimreise mit Bus nach Bonn. (Programmänderungen vorbehalten)

Wichtiger Hinweis:
Einzelheiten besprechen wir bei einem vorbereitenden Treffen für diese Schiffs-Rad- Tour am Mittwoch, den 6. August 2014, im Restaurant des Bonner Tennis- und Hockey- Vereins.

Zeitraum
6.9.2014 - 13.9.2014

Leistungen

Busfahrten von Bonn/Bad Godesberg nach
Passau und zurück
7 Nächte in Außenkabinen mit Dusche/WC/Klimaanlage
in der gebuchten Kabinenkategorie
(bitte bei Anmeldung angeben)
Vollpension: Frühstück, kleines Mittagessen oder
Lunchpaket für Fahrradtouren
Kaffee und Kuchen am Nachmittag
Abendessen
Leihfahrrad: leichtgängige 7-Gang Unisex-
Tourenräder mit Hand- und Rücktrittbremse
oder mit Freilauf, Anmietung Pedelec
(gegen Aufpreis von € 60)
Passagier- und Hafengebühren
Rad-Begleiter
Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Passau
Kapitänsempfang mit Begrüßungs-Cocktail
Tägliche Kabinenreinigung
Handtücher und Bettwäsche
Täglich Live-Musik
Abschieds-Dinner mit Cocktail
1 x Routenbuch mit Prospektmaterial pro Kabine
Tägliche Radtourenbesprechung

Beitrag ABK Mitglieder
Hauptdeck: 895 Euro; Obereck: 975 Euro

Beitrag Gäste
Hauptdeck: 915 Euro; Obereck: 995 Euro

Einzelzimmerzuschlag
Kabine zur Einzelbelegung 1.195,00 Euro (nur Hauptdeck)

Schriftliche Anmeldung bis spätestens
1404604800

Leitung
Christine Crott

Sonstige Hinweise

Verantwortlich im Sinne des Reiseverkehrsgesetzes:
SE-Tours GmbH, Bremerhaven

Anzahlung: 200 Euro