Fahrt nach Kaiserswerth, des Kaisers Insel im Rhein

Des „Kaisers Insel“, so die Übersetzung des altdeutschen Werth (Binnen- oder Flussinsel), beschreibt zutreffend den historischen Stellenwert dieses ausgesprochen beschaulichen Ortes. Zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Ausflug hierhin. Rund um den Klemensplatz liegt der malerische Ortskern mit Barockhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert, der auch für Düsseldorfer immer wieder ein beliebtes Naherholungsziel ist.

Direkt am Rheinufer erhebt sich die Ruine der „Kaiserpfalz“ des sagenumwobenen Kaisers Friedrich Barbarossa.

Die Pfalz – ursprünglich aus dem 10. Jahrhundert war unter Kaiser Heinrich III. Ausgebaut und zwischen 1174 – 1184 durch Kaiser Barbarossa erweitert worden, nachdem er den Rheinzoll von den Niederlanden nach Kaiserswerth verlegt und eine den Rhein beherrschende Festung benötigt hatte.

Die Burganlage besteht heute noch aus imposanten Gemäuern, die bis zu viereinhalb Meter dick sind. Vom idyllischen Burgweg mit seiner einzigartigen Lindenallee bietet sich zudem ganzjährig ein herrlicher Blick auf die Pfalz. Das historische Ambiente, eingebettet in die niederrheinische Flusslandschaft, lädt zum Verweilen und zur Ruhe ein.

Für das leibliche Wohl gibt es ein breites Angebot an Restaurants und Cafés.

Sehenswert ist zudem die St. Suitbertus Basilika am Stiftsplatz, eine dreischiffige romanische Pfeilerbasilika mit vergoldetem Schrein für die Gebeine des Heiligen Suitbertus.

Eine qualifizierte Stadtführerin wird uns die zahlreichen Sehenswürdigkeiten zeigen.

Anschließend wird sie zusammen mit uns nach Düsseldorf zum Medienhafen fahren.

Dem haben Architekturstars zu internationaler Bekanntheit verholfen. Ungeachtet aller dieser Neuerungen ist die spezielle Hafenatmosphäre noch spürbar. Ein Bummel durch die Altstadt rundet den Tag ab.

Zeitraum
11.7.2014

Leistungen

Fahrt im modernen Reisebus, Führung

Beitrag Gäste
35 Euro

Einzelzimmerzuschlag
39 Euro

Schriftliche Anmeldung bis spätestens
1399680000

Leitung
Marlies Trenkel

Abfahrtsort- und Zeit
Bad Godesberg, Stadthalle 8:00 Uhr; Bonn, Quantiusstraße 8:30 Uhr