Kölner Dom

Eine der weltweit größten und schönsten Kathedralen

Seit 1996 zählt er zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands. Mehr als jährlich sechs Millionen Besucher aus aller Welt, im Durchschnitt etwa 20.000 pro Tag, besuchen dieses von allen Menschen jedweder Religion geschätzte Gotteshaus.
In den schrecklichen Nächten der Bombemhagel auf Köln, als die Kölner aus ihren Kellern und Bunkern krochen, galt ihr erster Blick nicht dem eigenen Besitz, sondern dem Dom – und mit großer Erleichterung riefen sie: „Hei steht noch“! Die ABK hatte in der Vergangenheit zahlreiche Führungen auf dem Dom und auch in den interessanten Ausgrabungen unter dem Dom.
Im Jahr 2015 haben wir eine Führung, mit einem dafür zugelassenen Domführer, um die zahlreichen Kunstschätze – aber auch die Besonderheiten dieser Kirche zu bewundern.
Nach der Mittagspause in einem typischen Kölner Brauhaus führt uns Franz Irsfeld in die Gegend rund um die Kathedrale.
Die Sehnsucht aller in der Welt verstreuten Kölner drückt sich in dem seit Jahrzehnten beliebten Lied aus:

„Wenn ich so an ming Heimat denke
und seh’ de Dom so vür mir stonn,
möcht ich direkt op Heimat schwenke,
ich möt’ zu Fooß no Kölle jonn“!

 

Schriftliche Anmeldung
sofort, spätestens bis 14. Oktober 2015

Zeitraum
14.11.2015

Leistungen

Führung durch den Dom, Führung in der Umgebung des Doms

Beitrag ABK Mitglieder
12 Euro

Beitrag Gäste
15 Euro

Leitung
Christine Crott

Sonstige Hinweise

Treffpunkt: 9:50 Uhr am vorderen Ausgang des Hauptbahnhofs Köln (zum Dom hin), eigene Anreise