Malta – das Geheimnis im Mittelmeer

Südlich von Sizilien, zwischen Europa und Afrika gelegen, ist gerade diese Lage Maltas bestimmend für seine 7000-jährige wechselvolle Geschichte.
Kultur im Überfluss erwartet Sie. Geheimnisvolle Tempelanlagen, grandiose architek­tonische Bauten, malerische Häfen, spektakuläre Landschaften, quirlige Städte und malerische Dörfer prägen zusammen mit dem tiefblauen Meer das Bild der Inseln und ziehen seine Betrachter in Bann.

Mosta

Anreise und erste Eindrücke sammeln
Um 11.40 Uhr fliegen wir mit Air Malta von Düsseldorf nach Valletta. Ankunft um
14.25 Uhr (vorbehaltlich Flugzeitenänderung). Transfer zu unserem Hotel und Zimmerbezug für 7 Nächte. Spaziergang in Valletta.
Mnajdra – Hagar Qim – Marsaxlokk
Wir fahren in den Süden Maltas und be­wundern zunächst, in der Einsamkeit der Natur, die imposanten Steinzeit-Tempelan­lagen von Hagar Qim und Mnajdra.
Im malerischen Fischerort Marsaxlokk verlocken uns anschließend die Hafen­restaurants mit frischem Fisch, während ›Luzzus‹ – farbenfrohe Fischerboote, mit den Augen des Osiris verziert – auf dem Meer schaukeln. Bei schönem Wetter besteht die Möglichkeit einer Bootsfahrt zur ›Blauen Grotte‹ (fakultativ). Rückfahrt zum Hotel.
Weltkulturerbe ›Valletta‹
Wir erkunden Valletta zu Fuß. Die geschichtsträchtige Hauptstadt Maltas wurde von den Johannitern gegründet. Sie empfängt uns mit malerischen Gassen, Bars, Cafés, Palästen und prachtvollen Gärten.
Neben dem Großmeisterpalast ist die St. Johns Co-Kathedrale eine der Hauptse­henswürdigkeiten der Stadt. Wir bewundern barocke Pracht, wertvoll verzierte Steinwän­de, Freskenmalereien und flämische Wand­teppiche. Eine große Attraktion sind außer­dem die 400 Grabplatten aus farbigem Mar­mor und die Meisterwerke von Caravaggio.
Von den Baracca-Gärten genießen wir einen herrlichen Blick auf den Grand Harbour und die antiken Städte Senglea und Vittoriosa.
Gozo
Am Morgen Transfer nach Cirkewwa für die Schiffsüberfahrt zur ›Schwesterinsel‹ Maltas: Gozo! Hier verbringen wir den gan­zen Tag und bestaunen u.a. die gigantische Tempelanlage von Gantija, eine der bedeu­tendsten archäologischen Stätten der Welt, die beeindruckende Felsformation ›Azur Window‹ (das azurblaue Fenster) in Dwejra und den fantastischen Sandstrand Ramla j-Hamra, wörtlich »roter Strand«.
Gemeinsames Mittagessen. Am späten Nachmittag Schiffsüberfahrt zurück nach Cirkewwa und Rückfahrt nach Valletta.

 

Mosta–Dingli-Klippen, Mdina und Rabat
In Mosta besichtigen wir den Dom Santa Marija Assunta, nach dem Vorbild des Pantheons in Rom erbaut.
Auf dem Programm stehen heute außer­dem die 253 Meter hohen Dingli-Klippen und Mdina, die ›stille Stadt‹, die seit jeher Wohnsitz des maltesischen Adels ist.
Paläste umsäumen schmale, schattige Sträßchen und antike Wehrmauern umschlie­ßen die außergewöhnliche Kombination barocker und mittelalterlicher Architektur. Weiter geht es nach Rabat, wo wir frühchrist­liche Katakomben und die Paulus-Grotte be­sichtigen werden. Rückfahrtzum Hotel.

 

Valletta (Abendtransfer zum Restaurant)
›Malta Experience‹, eine grandiose Mul­timedia-Schau, führt uns am Vormittag durch 7000 Jahre bewegte Inselgeschichte. Genießen Sie danach Ihre Zeit in den Gassen und Lädchen der Stadt, bevor wir am Abend mit einem Privatbus nach Mosta fahren; zu einem gemeinsamen, typischen Abendessen. ›Drei Städte Tour‹
Am letzten Tag unserer maltesischen Reise besuchen wir die historischen Städte Senglea, Cospicua und Vittoriosa. Flanieren Sie am Nachmittag durch Valletta, um noch einmal die Eindrücke einzufangen, die un­seren Abschied von der ›Schönen des Mee­res‹ so schwer machen.

 

Letzte Eindrücke und Rückflug
Gemütlich, gegen 13:00 Uhr fahren wir zum Flughafen.
Der Rückflug ist mit Air Malta um 15.25 Uhr. Ankunft in Frankfurt um 18:10 Uhr. (vorbehaltlich Flugplanänderungen).

 

Über die Insel führt Sie Frau Jenny Schmidt, Kunsthistorikerin.

Zeitraum
6.4.2013 - 13.4.2013

Leistungen

Air Malta-Direktflug von Düsseldorf nach Valletta und zurück von Valletta nach Frankfurt Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Transfers in Deutschland zum und vom Flughafen im modernen Reisebus (Jablonski)
Transfers und Ausflüge gem. Programm auf Malta und Gozo im komfortablen Reisebus
4 x Übernachtung/Halbpension und 3 x Über­nachtung/Frühstück im Grand Hotel Excelsior der 5-Sterne Landeskategorie, Schiffsfahrt nach Gozo
1 Abend- und 1 Mittagessen in typischen Restaurants, ¼ Liter Wein und ½ Liter Mineralwasser beim Abendessen am 11. April
Qualifizierte Reiseleitung und Führungen gem. Programm, sämtliche Eintrittspreise

Beitrag ABK Mitglieder
1.425,00 Euro

Beitrag Gäste
1.465,00 Euro

Einzelzimmerzuschlag
320,00 Euro

Schriftliche Anmeldung bis spätestens
1358208000

Leitung
Klaus Römer

Abfahrtsort- und Zeit
Bad Godesberg, Stadthalle 7.30 Uhr Bonn, Quantiusstraße 8.00 Uhr

Sonstige Hinweise

Kerosinpreisänderungen vorbehalten
Verantwortlich im Sinne des Reiseverkehrsgeset­zes: gentilcore touristik, Bonn