Melatenfriedhof in Köln

Dieser Zentralfriedhof wurde 1810 eröffnet, nachdem die französische Besatzung Beerdigungen auf innerstädtischen Kirchhöfen aus hygienischen Gründen verboten hatte. Schnell etablierte sich eine Grabhierarchie mit Gräbern der 1. Klasse an den Hauptwegen, die der 2. Klasse an den Querwegen und innerhalb der Flure liegen die Reihengräber der 3. Klasse. Alles eine Frage des Geldbeutels!

Zu bestaunen sind die bombastischen, prunkvollen, alten Grabanlagen an der „Millionenallee“ mit teils heute noch bekannten Familiennamen. Gräber berühmter Künstler, Politiker, Musiker, Schriftsteller, Dombaumeister, Karnevalisten oder das der Klosterfrau Clementine.

Der Melaten-Friedhof ist nicht nur eine Beerdigungsstätte sondern auch ein Raum für Kunst. Während einer Führung mit der Kunsthistorikerin Christel Diesler werden wir Grabmale unterschiedlicher Kunst- Epochen vom Klassizismus über historistische Formen wie Neuromanik, -gotik, -renaissance, -barock und Ekklektizismus bis zur Moderne der Gegenwart mit ihren Motiven, Skulpturen und Symbolen auf uns wirken lassen.

Schriftliche Anmeldung
sofort, spätestens bis 15. Juli 2019

Zeitraum
SAMSTAG,17. AUGUST 2019

Leistungen

Führung

Beitrag ABK Mitglieder
5,00 EUR

Beitrag Gäste
8,00 EUR

Leitung
Rosemarie Naib Majani

Abfahrtsort- und Zeit
13:30 Uhr, Bahnhof Bad Godesberg, Gleis Richtung Bonn-Köln-Deutz, Eigene Anreise

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen