Museum Schloss Moyland

Kunst, Architektur und Natur

Das Schloss Moyland war in seiner wechselhaften Geschichte auch im Besitz des preußischen Königshauses und der Ort des ersten Treffens von Friedrich dem Großen mit dem französischen Philosophen Voltaire.

Seither wurde das Schloss mehrmals umgestaltet und nach seiner Zerstörung im neugotischen Stil wieder aufgebaut. Auch die Parkanlage wurde neu angelegt. Wegen ihrer besonderen Bedeutung wurde die Gartenanlage 2004 in die „Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas“ aufgenommen.

Heute ist Schloss Moyland ein Museum für moderne, zeitgenössische Kunst und beherbergt die ehemalige Privatsammlung der Brüder van der Grinten. Diese umfangreiche Sammlung enthält Exponate aus dem 19.

und 20. Jahrhundert, darunter den weltweit größten Bestand mit mehr als 5.000 Arbeiten von Joseph Beuys.

Mit einer 90-minütigen Führung werden wir Informationen über die Sammlung, aber auch über die Schlossgeschichte erhalten.

Nach dieser Führung stärken wir uns im Schlossrestaurant mit einer Suppe, um dann individuell den weitläufigen Park mit den modernen Skulpturen oder nochmals die Kunstsammlung zu besuchen.

 

Schriftliche Anmeldung
sofort, spätestens bis 25. Februar 2017

Zeitraum
Samstag, 25. März 2017

Leistungen

Fahrt in modernem Reisebus
Führung, Eintritt
Suppenbuffet

Beitrag ABK Mitglieder
62 Euro

Beitrag Gäste
68 Euro

Leitung
Rosemarie Naib Majani

Abfahrtsort- und Zeit
Bad Godesberg, Stadthalle 8:00 Uhr Bonn, Quantiusstraße 8:30 Uhr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen