Sizilien – Insel des Lichts

„Italien ohne Sizilien macht kein Bild in der Seele, hier ist erst der Schlüssel zu allem“ (J.W. von Goethe). Über Sizilien ist viel geschrieben worden, deshalb wollen wir uns selber ein Bild machen von dieser Sonneninsel zwischen Bergen und Meer mit viel Natur und Kultur. In Catania erwartet uns unsere Kunsthistorikerin Jenny Schmidt, die uns auf unserer Reise über die Insel Sizilien begleiten wird.

1. Tag Flug nach Catania Flug von Köln/Bonn oder Düsseldorf nach Catania, der zweitgrößten Stadt Siziliens und Geburtsstadt des Komponisten Vincenzo Bellini. Hier beginnen wir unsere Führungen. 1 Übernachtung in Catania.

2. Tag Syrakus – Agrigent Wir fahren in den Süden der Insel und besichtigen Syrakus. Wir schlendern durch die verwinkelten Gassen der Altstadt und besichtigen das archäologische Ausgrabungsgelände mit dem griechischen Amphitheater und dem gigantischen Stollen, der wegen seiner fabelhaften Akustik auch „Ohr des Dionyssios“ genannt wird. Weiterfahrt nach Agrigent. 2 Übernachtungen in Agrigent.

3. Tag Agrigent Agrigent ist heute das bedeutendste archäologische Gebiet Siziliens. Zu den wichtigsten Monumenten gehört das Tal der Tempel. Hier sehen wir die schönsten griechischen Tempel nicht nur Italiens sondern des gesamten Mittelmeerraums. Außerdem besuchen wir das Geburtshaus von Luigi Pirandello, der 1934 den Nobelpreis für Literatur erhielt. 1889 bis 1892 studierte er in Bonn, wo er auch promovierte.

4. Tag Agrigent – Selinunt – Marsala Wir fahren nach Selinunt, um die Überreste antiker Tempel zu besichtigen. Tonnenschwere Säulen liegen verstreut im Gras, als hätten Riesen sie umgestoßen. In traumhafter Lage am Meer befinden sich griechische Tempel aus dem 6. und 5. Jh. v. Chr. Dank einer Tuffsteinplatte, die aus den Ruinen des östlichen Tempelbereichs geborgen wurde, sind zwar alle Namen der in Selinunt verehrten Götter bekannt, die dazugehörigen Heiligtümer konnten allerdings noch nicht mit Sicherheit zugeordnet werden. Wir übernachten heute in Marsala, bekannt wegen der Herstellung des süßen Marsalaweins. 1 Übernachtung in Marsala.

5. Tag Mozia – Segesta – Palermo Sofern das Wetter es erlaubt, besichtigen wir am Morgen Mozia, eine antike phönizische Siedlung, die in fünf Minuten mit dem Boot erreichbar ist, um dann weiter nach Segesta zu fahren. Auf einem Hügel erblicken wir, etwas außerhalb der Stadt, einen der am besten erhaltenen dorischen Tempel. Dieser nicht fertiggestellte Tempel wurde 425 v. Chr. höchstwahrscheinlich von geflüchteten Trojanern, den Elymern, erbaut. Nach der Besichtigung fahren wir weiter nach Palermo. 3 Übernachtungen in Palermo.

6. Tag Palermo Wir starten mit dem Besuch des archäologischen Museums, das zweifellos interessanteste Museum Siziliens. Am Nachmittag führt unser Weg zum Dom und zum imposanten Normannenpalast mit der altehrwürdigen Cappella Palatina.

7. Tag Palermo – Monreale Etwas außerhalb von Palermo liegt Monreale, wo wir einen der faszinierendsten Sakralbauten des Mittelalters, den Normannendom, besichtigen. Einzigartige byzantinische Mosaike schmücken auf einer Fläche von 6.500 qm das Innere der Kirche. Der vollständig erhaltene Kreuzgang gehört zu den schönsten seiner Art in Italien. Anschließend besuchen wir das ehemalige Nonnenkloster Martorana und die Kapuzinergruft „Catacombe del Cappuccini“. Dieser unterirdische Friedhof mit unzähligen Mumien ist einzigartig und makaber zugleich.

8. Tag Palermo – Cefalú – Taormina Einen Zwischenstopp machen wir in der Küstenstadt Cefalú, deren Stadtbild von einem Felsen, la Rocca, und einer imposanten Kathedrale geprägt ist. Nach einem kurzen Aufenthalt fahren wir weiter nach Taormina. 2 Übern. in Taormina oder Umgebung.

9. Tag Taormina – Ätna Am Vormittag fahren wir mit dem Bus auf den höchsten noch aktiven Vulkan Europas, den Ätna. Auf einer Höhe von ca. 2.000 Meter werden wir die einzigartige Landschaft genießen und uns in einem der Restaurants oder Cafés stärken. Wer höher hinauf will, kann fakultativ mit der Seilbahn noch 500 Meter weiter fahren, um sich an der faszinierenden Schönheit des Ätnas zu erfreuen. Anschließend widmen wir uns der Stadt Taormina. Wir besichtigen das griechischrömische Theater (3. Jh. v. Chr.) und spazieren durch die Straßen und Gassen des charmanten Ortes.

10. Tag Catania und Rückflug Wir nehmen Abschied von dieser bezaubernden, geschichtsträchtigen Region Italiens und werden dann sagen, wie J.W. von Goethe an Herzog Karl August im Jahr 1787 schrieb: „Dass ich Sizilien gesehen habe, ist mir ein unzerstörter Schatz auf mein ganzes Leben“.

Programmänderungen vorbehalten

 

Schriftliche Anmeldung
sofort, spätestens bis 15. Februar 2019

 

Zeitraum
3. SEPTEMBER BIS 12. SEPTEMBER 2019

Leistungen

Direktflug von Köln oder Düsseldorf nach Catania und zurück
9 Übernachtungen gemäß Programm (Mittelklassehotels – vier - drei Sterne)
Verpflegung: Halbpension
Komfort-Reisebus während der Rundfahrt gemäß Programm
Führungen und Reiseleitung gemäß Programm mit Kopfhöreraudiosystem
Eintritte
Bootsfahrt in Mozia

Beitrag ABK Mitglieder
1.920,00 EUR

Beitrag Gäste
2.020,00 EUR

Einzelzimmerzuschlag
280,00 EUR

Leitung
Rosemarie Naib Majani

Sonstige Hinweise

Mindestteilnehmerzahl 25 Personen
Anzahlung 380,00 Euro

Verantwortlich im Sinne des Reiseverkehrsrechts:
Gentilcore-Touristik, Bonn

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen