Wasserburg Anholt im Münsterland

Besuch des Museums und Schlossparks

Die Wasserburg Anholt in Isselburg ist mit Sicherheit eine der eindrucksvollsten Burganlagen in Westfalen. Direkt angrenzend an die Wasserburg Anholt befindet sich der herrliche Schlosspark.
Zusammen mit dem Schlossmuseum und dem sehenswerten Schlosspark ist dies ein interessantes Ziel für einen Tagesausflug.
Ein Rundgang durch den Park gewährt nicht nur schöne Ausblicke auf die Wasserburg Anholt, sondern auch interessante Einblicke in die Gartenarchitektur. Wasser- und Irrgarten gehören zu den Stilelementen.
Die Anlage des Schlossparks lässt sich bis in das 16. Jh. zurückverfolgen. Nach der Zerstörung im II. Weltkrieg wurde der Park ab 1964 von der Fürstenfamilie nach barockem Vorbild wiederaufgebaut. Im Rahmen des Wiederaufbaues der 1945 zu 70 % zerstörten Wasserburg Anholt erhielt die Hauptburg eine museale Bestimmung.
Im Laufe der Zeit entstand ein hervorragendes Museum auf einer 1.500 m² großen Ausstellungsfläche, welches u.a. kostbare Ausstellungsstücke aus dem Leben der Adelsfamilie beherbergt. Besonders sehenswert sind die alte Bibliothek, die hervorragende Gemäldesammlung und die einmalige Inneneinrichtung.
Die ausgestellte Bildersammlung gilt als die größte, historisch gewachsene private Bildersammlung Nordrhein-Westfalens mit über 700 Gemälden. Herausragende Arbeiten niederländischer Maler des 17. Jh., wie Rembrandt, Jan van Goyen, Gerard ter Borch, flämischer (J. Breughel d.J.), deutscher (Bartholomäus Bruyn, Holbein, Jobst Harich), spanischer (Murillo) und italienischer (Carlo Dolci, Salvator Rosa) Meister sind auf der Wasserburg Anholt zu finden.
Umfangreiche Sammlungen mit chinesischem, japanischem, holländischem und deutschem Porzellan des 17. und 18. Jahrhunderts sowie Renaissance- und Barock- Möbel (u. a. In Boulle-Technik) sind hier der Öffentlichkeit zugänglich. Im Museum werden wir bei einer ausführlichen Führung zahlreiche Informationen erhalten.
Gelegenheit zum Mittagessen besteht im Restaurant des Parkhotels, welches sich im Gelände befindet und einen schönen Blick in den Park bietet. Anschließend besichtigen wir individuell den sehenswerten Schlosspark.
Nach diesem Programm geht es dann wieder Richtung Bonn.

 

Schriftliche Anmeldung
sofort, spätestens bis 20. Juni 2015

Zeitraum
23.7.2015

Leistungen

Fahrt im modernen Reisebus, Führung Museumseintritt

Beitrag Gäste
35 Euro

Einzelzimmerzuschlag
40 Euro

Leitung
Marlies Trenkel

Abfahrtsort- und Zeit
Bad Godesberg, Stadthalle 7:30 Uhr Bonn, Quantiusstraße 8:00 Uhr