Vortragsreihe zu Bonn als UN-Stadt und zu internationalen Themen

Im Herbst 2018 hat die ABK eine Vortragsreihe zu den UN-Organisationen in Bonn und zu den vielen anderen internationalen Organisationen begonnen, wobei ein etwa zweimonatiger Rythmus eingehalten wurde.

Prof. Dr. Rhyner hat zuerst einen Überblick über den Stand der UN-Organisationen und deren Stellung im Gesamtgefüge gegeben. Dr. Martin Fricke stellte die wichtigste UN-Organisation, das Klimasekretariat, vor. Das Klimasekretariat ist das Herzstück der UN-Organisationen in Bonn.

Deshalb finden im Konferenzzentrum immer wieder große Konferenzen zu Klimafragen statt. Es wurde auch der UN-Campus besucht und im Rahmen dieses Besuches die Bonner Konvention zum Schutz gefährdeter Tiere dargestellt. Prof. Dr. Bohnet, früher in der Leitung des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit, bestritt zwei hervorragend besuchte Vorträge, einen zur Geschichte der deutschen Entwicklungspolitik und einen zur Geschichte des deutschen Kolonialismus.

Außerdem stellte sich die internationale Organisation Südwind vor mit dem Thema: Internationale Bekleidungsindustrie und unsaubere Wertschöpfungsketten. Dr.Paetau berichtete zum Friedensprozess in Kolumbien. Die Veranstaltungen waren fast alle sehr gut besucht und daher wird die Reihe fortgesetzt. Im November 2019 gab es nocheinen sehr interessanten Vortrag zu Bonn als UN-Stadt. Frau Dr. Hohn-Berghorn war an prominenter Stelle in die Entwicklung Bonns als UN-Stadt involviert und so konnte sie die Hintergründe erläutern. Im Jahr 2020 wird im Januar mit der internationalen Organisation ORO VERDE begonnen, die in 2019 Projektpartner der Stadt Bonn war. Sie wird die globale Konvention Bonn Challenge vorstellen, eine Konvention zum Schutz des globalen Waldbestandes.

2020 wird sich auch die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) vorstellen, die ihren Hauptsitz von Eschborn nach Bonn verlegt hat und heute ein imposantes neues Gebäudeensemble an der B9 belegt. Im Gespräch sind auch das Zentrum für Entwicklungsländerforschung und das Kampagnenbüro der UNO für die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Dieses Büro unterstreicht die Bedeutung Bonns als wichtigen Standort.

Die genauen Themen und Termine finden Sie immer im ABK-Aktuell.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen