Weltkulturerbe Mittelrhein

Besuch der Blücherstadt Kaub: Museum und Burg Pfalzgrafenstein

Mit 50000 Soldaten, 15000 Pferden und 182 Geschützen setzte Blücher in der Neujahrsnacht 1814 am Pfalzgrafenstein über den Rhein. Eine russische Pontonbrücke ermöglichte ihm die Teilnahme an der Schlacht bei Waterloo zur Befreiung vom napoleonischen Joch. Wir besuchen ein ‚Stück Geschichte‘ bei einer Führung durch die Altstadt von Kaub und entdecken eine Vielzahl kulturhistorischer Schätze im barocken Bau des Blüchermuseums.
Nach gemeinsamem Mittagessen in einer historischen Gaststätte (auf eigene Rechnung) setzen wir anschließend mit der Fähre über zur Insel Pfalzgrafenstein und lassen uns durch die beeindruckende einstige Zollburg führen. Vielleicht bleibt Zeit zum Kaffeetrinken, ehe wir mit dem Bus heimwärts fahren.

Schriftliche Anmeldung
sofort, spätestens bis 30.September 2017